Technik Tag VGQ: aktuelle und praxisbezogene Weiterbildung

Urbane Ressourcen aufwerten und nutzen

Der global viel zitierte Megatrend der (Re-)Urbanisierung ist in der Schweiz seit langem bekannt. In den vergangenen 6 Jahren wuchs die Bevölkerung in ländlichen Gebieten stärker als in städtischen.

Eine Kanalisierung des Wachstums auf urbane Räume hat auch weiterhin grosses Potential. Die Verdichtung nach Innen ist ein wichtiges Puzzelstück. In den grossen, nachfragestarken Städten ist der Verdichtungs-Prozess eher schwierig und langsam. Die Städte haben das Wachstum bis weit hinaus in die Agglomeration erweitert. Doch im Hinblick auf Infrastruktur, öffentliche Frei- und Erholungsflächen müssen die Städte noch stärker reagieren. Eine gute Nachverdichtung bedeutet, im Bestand innerhalb baurechtlicher Restriktionen das qualitative und quantitative Optimum zu finden. Der Holzbau als leichter Baustoff hat mit seiner schnellen, qualitativ hochwertigen, ökologischen und energieeffizienten Bauweise die optimale Voraussetzung für diese Herausforderungen. Der Technik Tag VGQ ist einer der wichtigsten Fachveranstaltungen und Treffpunkt der Holzbau-Branche. Es sind Vertreter der Unternehmungen und Hochschulen, sowie national und international bekannte Referenten vor Ort. Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen auf 170 Personen begrenzt. Berücksichtigung nach Eingang der Anmeldung.

Das Programm:

Tagungsprogramm
08.30 UhrEintreffen der Teilnehmer und Begrüssungskaffee
09.00 UhrBegrüssung durch den Gastgeber und Veranstalter
Robert Widmann, Empa, Dübendorf
Robert Schmidlin, Präsident VGQ, Biel
POTENTIALE
Wohnbau | Wohnraum | Wohnfläche
09.10-09.40 UhrStadtentwicklung attraktiv gestalten
Christine Seidler, Dencity / Berner Fachhochschule, Burgdorf
09.40-10.20 UhrModernisierungs- und Entwicklungsstudie 2017
Städtische Verdichtung: Neue Daten. Neue Wege. Neue Chancen
Adrian Wyss, Implenia Schweiz, Real Estate Consulting, Zürich
10.20-10.30 UhrDiskussion
10.30-11.10 UhrKaffeepause
ANFORDERUNGEN
Bauphysikalische Lösungen für problemlose Umsetzungen
11.10-11.40 UhrSchall – Deckenoptimierung bei Umbauten
Renzo Cremonini, Pirmin Jung Ingenieure AG, Rain
11.40-12.10 UhrAufstockungen: Feuchte- und Wärmschutz
Simon Grünig, Weber Energie und Bauphysik AG, Bern
12.10-12.40 UhrBrandschutz – Konzeption und Verhältnismässigkeit
Ivan Brühwiler, Josef Kolb AG, Romanshorn
12.40-12.55 UhrDiskussion
12.55-14.20 UhrMittagessen in der Ausstellung, Lunchbuffet
Ertüchtigung in Tragwerken | Haustechnik | Gebäudehülle
14.20-14.50 UhrTragwerk: Statische Herausforderungen in der Umsetzung
Guido Holdener, Lauber Ingenieure AG, Luzern
14.50-15.20 UhrHaustechnik: Anforderungen – Möglichkeiten – Stolpersteine
Adrian Tschui, EnerHaus Engineering GmbH, Zuchwil
15.20-15.50 UhrGebäudehülle: Sanierung Forschungsanstalt WSL Birmensdorf
Yves Ebnöther, Renggli AG, Sursee
15.50-16.00 UhrDiskussion
16.00-16.30 UhrKaffeepause
UMSETZUNGEN
Projekte und Werkstattberichte
16.30-17.00 UhrBürogebäude: Erweitern mit Modulen, Aufstocken mit Elementen.
Modissa Immobilien AG

Claus Bauer, KIFA AG, Aadorf
17.00-17.30 UhrDrei Etagen, 17 verschachtelte Lofts auf’s „rauti huus“
Reto Meyer, Zehnder Holz und Bau AG, Winterthur
17.30-18.00 UhrWohnraum: Aufstocken mit Raummodulen Homburgerstr. Basel
Andreas Herbster, Wohnstadt Bau und Verwaltungsgenossenschaft, Basel
18.00-18.10 UhrDiskussion und Schlusswort
18.10-19.30 UhrApéro – offeriert von der Abteilung Ingenieur-Strukturen der Empa Dübendorf

Anmeldung zum:
16. Technik Tag VGQ 2018 | Urbane Ressourcen aufwerten und Nutzen

Bitte senden Sie die Anmeldung bis spätestens am
Donnerstag, 08. März 2018
Unterlagen: Werden am Seminar abgegeben
Kosten: Teilnehmer CHF 230.– (exkl. MwSt) Für Mitglieder und Partner des VGQ kostenlos.
Ausgebucht
16. Technik Tag VGQ 2018 | Urbane Ressourcen aufwerten und Nutzen
Donnerstag, 08. März 2018
Empa Akademie, Dübendorf

Zu den Referaten als Handouts:

Bauphysikalische Lösungen für problemlose Umsetzungen

Ertüchtigung in Tragwerken | Haustechnik | Gebäudehülle

Projekte und Werkstattberichte