Skizze2 3

20. VGQ HOLZBAU FORUM

Fachtagung mit innovativen Lösungen aus Architektur&Technik
Der Baustoff Holz erfüllt alle Anforderungen an ein zeitgemässes Baumaterial vorbildlich: Holzprodukte sind nachhaltig, recycelbar und benötigen einen minimalen Aufwand an Energie für die Herstellung und Verarbeitung. Die Holztechnologie und damit der Holzbau allgemein haben sich im letzten Jahrzehnt mit einer rasanten Geschwindigkeit verändert – und schauen wir noch etwas genauer hin, stellen wir bald fest, dass wir erst am Anfang eines grossen Wandels im Holzbau stehen.

Das war das 20. VGQ HOLZBAU FORUM | Holzbau im Wandel

Das VGQ HOLZBAU FORUM ist eine der wichtigsten Fachveranstaltungen und der Treffpunkt der Branche. Über 160 Teilnehmende besuchten den geschätzten Tageskurs in Baden und erfuhren so, wie sie sich auf den bevorstehenden Wandel vorberieten können. Neben einer grossartigen Vortragsreihe - und einem sehr spannenden Architektur-Parallelblock war der Besuch in der grosszügigen Ausstellung ein Must-Have. Das kulinarische Gesamtangebot rundete den grossartigen Anlass in den Trafo-Hallen gekonnt ab.

Inhaltlich setzte das Programm der diesjährigen Fachtagung die Schwerpunkte auf ARCHITEKTUR, TECHNIK und IMMOBILIENWIRTSCHAFT. Komplette digitale Prozesse wie beim "Haus des Holzes", ökologische Bauweisen und Live-Cycle wurden ebenso zum Thema wie automatisierte Fassaden-Gestaltungen oder die Bedürfnisse von Immobilienbewirtschaftern. Falls Sie die Tagung verpasst haben sollten, können Sie gerne die Referate direkt hier auf der Seite in der rechten Spalte nachträglich beziehen. Viel Vergnügen.

Tagungsprogramm

ARCHITEKTUR | TECHNIK | IMMOBILIENWIRTSCHAFT
8.30Eintreffen der Gäste
8.50Begrüssung durch den Veranstalter
Robert Schmidlin, Präsient VGQ
Uwe Germerott, Geschäftsleiter VGQ
Regula Gehrig, Leiterin Kommunikation VGQ
MARKT
Ökologische und ökonomische Rahmenbedinungen
09.00 – 09.25Bedeutung des Holzbauanteils
Jörg Schläpfer, Wüest & Partner AG, Zürich
09.25 – 09.50Klimaneutrales Bauen – ein Aufruf
Prof. Dr. Edwin Zea Escamilla, ETH Zürich
09.50 – 10.20Künftiger Umgang mit verbauten und gespeicherten Emissionen
Andreas Meyer Primavesi, Minergie, Basel
10.20 – 10.30Diskussion
10.30 – 11.10Kaffeepause
Block A1
KONSTRUKTION I Materialeffizienz im Geschoss- und Holzhochhausbau
11.10 – 11.40 Dynamische Eigenschaften von Holzrahmen- und Brettsperrholzbauten
Martin Geiser, Berner Fachhochschule AHB Biel, Biel-Bienne
11.40 – 12.10 Wohnprojekt 3JO Basel: Effizienz durch Reduktion
Michael Schär, schaerholzbau, Altbüron
12.10 – 12.40Holzhochhaus in Zürich Regensdorf: Tragwerksentwurf, Robustheit, Variantenstudium
Ivan Brühwiler, B3 Kolb, Romanshorn
12.40 – 12.50Diskussion
12.50 – 14.20Mittagspause
Mittagessen in der Ausstellung, Lunchbuffet
Block A2
KONSTRUKTION I Gewerbe- und Industriebau wirtschaftlich umsetzen
14.20 – 14.50Brandschutzkonzepte für Gewerbebauten in Holzbauweise
Reinhard Wiederkehr, Makiol Wiederkehr, Beinwil am See
14.50 – 15.20Ein Primärtragwerk im Holzmaterialmix
Julian Weigele, neue Holzbau ag, Lungern
15.20 – 15.50Frechʼn cool
Stephan Zaugg, Zaugg AG, Rohrbach
15.50 – 16.00 Diskussion
16.00 – 16.30Kaffeepause
Block B1
ARCHITEKTUR – im zukünftigen Holzbau
11.10 – 11.40 Digitale Architektur – Wie gestalten für eine digitale Fertigung
Prof. Edyta Augustynowicz, Berner Fachhochschule, Burgdorf
11.40 – 12.10Solares Bauen auf dem Weg zu Netto-Null
Peter Dransfeld, Dransfeld Architekten, Präsident SIA, Ermatingen
12.10 – 12.40Holzbau in der Stadt
Yves Schihin, Oxid Architektur, Zürich
12.40 – 12.50Diskussion
12.50 – 14.20Mittagspause
Mittagessen in der Ausstellung, Lunchbuffet
Block B2
IMMOBILIENWIRTSCHAFT – ein Umdenken erfolgt
14.20 – 14.50Immobilienentwicklungen in Holz
Manuel Vogler, Swiss Property, Zürich
14.50 – 15.20Grosspeter Clime – Holzbau aus Investorensicht
Thomas Kraft, PSP Swiss Property, Zürich
15.20 – 15.50Hortus – House of Research, Technology, Utopia and Sustainability
Nico Ros im Auftrag von ZPF Ingenieure, Herzog & de Meuron und SENN
15.50 – 16.00
16.00 – 16.30
Diskussion
Kaffeepause
HOLZBAU IM WANDEL
Nichts bleibt beim Alten und vieles wird infrage gestellt. Sind wir auf dem richtigen Weg?
16.30 – 17.00Neu gedacht, geplant und umgesetzt
Pirmin Jung, Pirmin Jung Schweiz, Rain
17.00 – 17.40Quo vadis Holzarchitektur
Hermann Kaufmann, HK Architekten, Schwarzach (AT)
17.40 – 18.20Digitaler Bauprozess – Von der Planung bis zur Umsetzung
Max Renggli, Renggli AG, Schötz
18.20 – 18.40
18.40 – 20.00
Diskussion und Schlusswort
Apéro

Anmeldung zum:
20. VGQ HOLZBAU FORUM

Bitte senden Sie die Anmeldung bis spätestens am
Mittwoch, 08. Juni 2022
Unterlagen: Die Tagungsunterlagen werden kurz vor Anlass digital auf dieser Seite verfügbar gemacht.
Kosten: CHF 310.- (exkl. MwSt) Für Mitglieder und Partner des VGQ ist die Teilnahme kostenlos.
Ausgebucht
20. VGQ HOLZBAU FORUM
Donnerstag, 09. Juni 2022
Trafo Baden, Swiss Event Village

Zu den Referaten

MARKT - Ökologische und ökonomische Rahmenbedingungen

Block A1 KONSTRUKTION – Materialeffizienz im Geschoss- und Holzhochhausbau

Block A2 KONSTRUKTION – Gewerbe- und Industriebau wirtschaftlich umsetzen

Block B1 ARCHITEKTUR – im zukünftigen Holzbau

Block B2 IMMOBILIENWIRTSCHAFT – ein Umdenken erfolgt

HOLZBAU – IM WANDEL. Nichts bleibt beim Alten, vieles wird hinterfragt und sind wir auf dem richtigen Weg

Das Programm des VGQ HOLZBAU FORUM

Drucken Sie das Programm aus und nehmen es mit an den Anlass - so behalten Sie immer den Überblick.
IMG 8692

Exklusive Ausstellung

Für VGQ-Partner aber auch für weitere erlesene Unternehmen, welche Produkte für den Holzbau herstellen oder vermarkten, stehen zwei mögliche Ausstellungsformate zur Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit und präsentieren Sie Ihre Neuheiten und Evergreens vor Ort.

AUSSTELLUNGS-ANGEBOT A
2m2 I Ganzer Tisch plus Broschüren-Dispenser und Roll-up
Optional ein eigener kleiner Stand (2m2)
CHF 750.- (exkl. MwSt) inkl. einer Teilnahmegebühr
Für VGQ-Partner: kostenlos


AUSSTELLUNGS-ANGEBOT B
6m2 I Eigener Stand inkl. Broschüren-Dispenser und Roll-up
CHF 1600.- (exkl. MwSt) inkl. zwei Teilnahmegebühren
Für VGQ-Partner: CHF 500.-

Der «Technik Tag VGQ» wird zum «VGQ HOLZBAU FORUM»

Der bekannte und erfolgreiche «Technik Tag VGQ» ist seit 20 Jahren ein «must have» für Holzbau-Fachkräfte aus Planung und Technik. Neu - und rechtzeitig zum 20. Jubiläum des Anlasses - sind auch Architekten herzlich eingeladen den Holzbau der Zukunft mitzugestalten. Der Schweizerische Verband für geprüfte Qualitätshäuser (VGQ) garantiert mit dem «Qualitätssicherungssystem VGQ» den höchsten Qualitätsstandard im Holzbau - und dies seit mehr als 20 Jahren. Dies betrifft die Prüfung des Betriebsprozesses ebenso wie die Qualität der Produktion, der Montage und des Endproduktes.

Die Mitglieder werden unabhängig durch externe Prüfstellen der Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau in Biel sowie durch die Empa Dübendorf geprüft. Der VGQ organisiert zudem Partner, die als Zulieferunternehmen oder Fachplaner aktiv einen wertvollen Beitrag zur Optimierung von Dienstleistungen, Produkten und Bausystemen leisten. Das VGQ HOLZBAU FORUM ist ein Bestandteil des Qualitätssicherungs-Systems (QS) des VGQ und bringt die Fachkräften jeweils auf den neusten Entwicklungsstand